Bewahrung der Schöpfung





Der „Grüne Gockel“ ist…..


Unsere Motivation:

Der Klimawandel ist die eigentliche Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Ihn zu begrenzen und Gottes gute Schöpfung zu bewahren für kommende Generationen, wird nur gelingen, wenn wir an vielen verschiedenen Orten dazu beitragen, den CO2-Ausstoß zu verringern.


Unsere Vorgehensweise:


Der „Grüne Gockel“ hilft…..

der Kirchengemeinde Einsparpotentiale zu erkennen, Verhaltensänderungen zu ermöglichen und sinnvolle Investitionen in Innovationen zu planen.



Der Kirchenvorstand der Thomasgemeinde hat beschlossen, ein Umweltmanagementsystem einzuführen - der "Grüne Gockel", von der Landeskirche empfohlen. Dazu wurde ein Umweltteam ins Leben gerufen, dem Bernd Bartels vorsteht: Im Bild von links: Herr Bartels (KV), Frau Wollner (KV), Herr Steger (Pfadfinder), Frau Winter (Kindergarten), Herr Stockmayer (Agenda21). Dazu gehört auch Frau Pfarrerin Küffner.

  1. Schritt: Beschluss des Kirchenvorstands (Januar 2010)

  2. Schritt: Gründung Umweltteam (Frühjahr 2010)

  3. Schritt: Auftaktveranstaltung (im Rahmen des Gemeindefestes am 4. Juli 2010)

  4. Schritt: Entwurf einer Umweltleitlinie

  5. Schritt: Erfassung sämtlicher Daten aus Kindergarten, Gemeindehaus, Kirche und Pfarrbüro: Begehung

  6. Schritt: Bewertung der Ergebnisse

  7. Schritt: Erarbeitung eines Umweltprogramms
    konkrete Maßnahme: Umstieg auf Ökostrom (KV-Beschluss im Juni 2011)

  8. Schritt: Abstimmung im Kirchenvorstand: am 16. April 2012 erfolgt (Umwelterklärung Präsentation der Erklärung)

  9. Schritt: Internes Audit (30. April 2012): Bericht

  10. Schritt: Prüfung am 29. Mai 2012 erfolgreich bestanden! Umweltteam mit Prüfer Helmut Taubmann nach der erfolgreich bestandenen Prüfung:



Nun werden die beschlossen Einzelmaßnahmen umgesetzt:

  1. Beschriftung der Lichtanlage im Gemeindehaus (Juli 2012), Einzelschalter (Dez. 2012)

  2. Spots im Gemeindesaal in LED-Technik (Juli 2012)

  3. regelmäßiges Ablesen aller Verbrauchszähler (1/4jährlich)

  4. Infoblätter für Heizung, Licht, Küchenbenutzung, Sicherheit: hier

  5. Kindersicherung an Steckdosen

  6. Bericht der Sicherheitsbegehung: Mängel beseitigt

  7. Kommunikation: regelmässige Tipps in den Schaukästen

  8. Schliessen der Gemeindehaus-Eingangstür

  9. Schalter am Warmwasserboiler in der Gemeindehausküche (Jan. 2013)

  10. Optimierung der Licht-Bewegungsmelder im Eingang und Hof

  11. Info an alle Gruppenleiter und Mitarbeiter per Mail und persönlich beim Jahresempfang (Jan. 2013)

  12. ab Jan. 2013 (regelmäßige) Erfassung aller Verbräuche auf bayernweiter Gockel-Internet-Seite

  13. Ersthelfer, Sicherheitsbeauftragter

  14. Schulungen: Messner, Putzen, Sicherheit

  15. Reduzierung der Temperatur in der Kirche im Winter auf max. 16Grd.

  16. aktualisierter Umweltbericht (Mai 2013)

  17. A+++ Kühlschrank in der Gemeindehausküche (August 2013)

  18. Hofbeleuchtung mit Bewegungsmeldern und LEDs (November 2013)

  19. Blaues Zimmer mit Funk-Thermostat (Dezember 2013)

  20. Überlegungen zur Sanierung Gemeindehaus (Februar 2014)

  21. aktualisierter Umweltbericht (Mai 2014)

  22. Öffentlichkeitsarbeit (Gemeindefest) (Juni 2014)

  23. Kontrolle der Wartungsverträge und ÖkoStromanbieter (September 2014)

  24. Regelmäßig Tipps in den Schaukästen

  25. Seminarraum mit Funk-Thermostat (Oktober 2014)

  26. Beginn Umbau Gemeindehaus (Küche, Toiletten) (April 2015)



Grüne Gockel-Aktionen des Kindergartens "Unterm Regenbogen"

Kontakt, Anregungen, Vorschläge, Mitarbeit: Bernd Bartels Umweltteam-Sitzung idR am letzten Freitag im Monat - Gäste herzlich willkommen!

Solaranlage: Daten und Werte
1. Gockel-Tipp
2. Gockel-Tipp
3. Gockel-Tipp
4. Gockel-Tipp
5. Gockel-Tipp
6. Gockel-Tipp
7. Gockel-Tipp
8. Gockel-Tipp
9. Gockel-Tipp
10. Gockel-Tipp
11. Gockel-Tipp
Stellungnahme der Kirchlichen Umweltkonferenz zur Energiewende
Bericht über den Grünen Gockel in SAT1 am Beispiel von Bubenreuth